Geschichte

Kunststoff in Bestform

Geschichte und Meilensteine seit Gründung der STEWO Kunststoffverarbeitung in Helmbrechts

 

10JahreRO_01

Bildergalerie 10-jähriges Jubiläum Rumänien

2013

10 Jahre STEWO in Nasaud

 

 

 

Neue Fertigungshalle in Rumänien

Neue Fertigungshalle in Rumänien

2011

Inbetriebnahme der neuen Fertigungshalle in Nasaud

 

 

 

Neue Produktionshalle

Neue Produktionshalle

2008

Inbetriebnahme der neuen Fertigungshalle in Helmbrechts


 

 

Bildergalerie 40-jähriges Jubiläum

Bildergalerie 40-jähriges Jubiläum

2007

40 Jahre STEWO in Helmbrechts
Michael Stelzer übernimmt die Mehrheit der Geschäftsanteile 

 

 

Bildergalerie Bayerns Best 50

Bildergalerie Bayerns Best 50

2006     

STEWO gehört zu “Bayerns Best 50″

 

 

 

Gründung STEWO Rumänien

Gründung STEWO Rumänien

2003     

Eröffnung des Tochterunternehmens in Nasaud, Rumänien

 

 

 

Michael und Elisabeth Stelzer

Michael und Elisabeth Stelzer

1999      

Übergabe der Geschäftsanteile an die Geschwister Elisabeth und Michael Stelzer
Projekt STEWO-2000: Kompletter Umbau und Neustrukturierung der Produktionsstätte und deren Einrichtungen

 

 

3D Konstruktion

3D Konstruktion

1993      

Umstellung der Werkzeugkonstruktion auf 3D-Technologie

 

1986      

Umsetzung des neuen Qualitätsmanagements

 

1985      

CNC Fräsen

CNC Fräsen

Einrichtung des Kunststoffprüflabors

 

1980      

Einsatz der ersten CNC-gesteuerten Fräsmaschine

 

Gründerehepaar Theresia und Wolfgang Stelzer

Gründerehepaar Theresia und Wolfgang Stelzer

1975

Einführung des Tampondrucks

 

1973

Umfirmierung in STEWO Kunststoffverarbeitung Wolfgang Stelzer GmbH & Co. KG

Gründung STEWO

Gründung STEWO

 

1967

Gründung der STEWO Kunststoffverarbeitung Wolfgang Stelzer KG in Helmbrechts

 

So fing es an

Mit gerade einmal drei Mitarbeitern begann die Geschichte von STEWO Kunstverarbeitung 1967 in der Parkstraße in Helmbrechts. Bereits 1970 wurde mit dem Bau der neuen Produktionshalle im Dürrengrüner Weg 5 begonnen. Der Firmensitz wurde 1974 bezogen. Damals wurden in erster Linie Werkzeuge und Formen für die Unterhaltungselektronik-Industrie gefertigt (Skalen für Fernseh- und Rundfunkgeräte). Neben dem Kunststoffspritzguss und dem Werkzeugbau lag der Schwerpunkt beim Siebdruck und Heißprägen. Der Kundenkreis wurde kontinuierlich ausgebaut.

Das Unternehmen wurde 1999 an die beiden Geschwister Elisabeth und Michael Stelzer übergeben.
Es waren damals 36 Mitarbeiter beschäftigt und auf 16 Spritzgießmaschinen wurden Teile gefertigt.

Im Laufe der Zeit hat sich das Unternehmen STEWO neu positioniert und besteht nun als mittelständisches Unternehmen mit zwei Standorten auf dem Weltmarkt.